Eu – Einzelunternehmen

Das Einzelunternehmen – schnell, einfach, günstig und unproblematisch?

Ein Einzelunternehmen (Eu) wird von einer einzelnen natürlichen Person im Rahmen einer gewerblichen oder einer freiberuflichen Tätigkeit geführt.

Merkmale
Person(en): Eine natürliche Person
Kapital: Keine gesetzlich vorgeschriebene Mindestkapitaleinlage
Geschäftsführung: Der Gesellschafter/Inhaber
Haftung: Gesellschafter haftet mit dem Gesellschafts- und Privatvermögen
Kosten: Gewerbeanmeldegebühren, bei Eintragung ins Handelsregister Kosten aufgrund der Buchführungs- und Bilanzierungspflicht

Vor- und Nachteile
+ Kein Mindestkapital
+ geringe Gründungskosten
+ Keine Gesellschaftervertrag notwendig. Gründung kann daher formlos erfolgen und birgt nur geringe Kosten.
+ Die Geschäftsführung oblig allein dem Gesellschafter. Er trifft die Entscheidungen allein, insbesondere auch bei der Gewinnverwendung
+ Kein Kompetenzgerangel mit anderen Gesellschaftern
- Der Gesellschafter haftet mit seinem gesamten Vermögen
- Verfügt das Einzelunternehmen über wenig Eigenkapital, kann es zu Problemen bei der Beschaffung von Fremdkapital kommen
- Führung des Unternehmens obliegt der Qualifikation eines Einzelnen

Unser Fazit
Die Rechtsform Einzelunternehmen eignet sich vor allem für unerfahrenen Unternehmer, die alleinige Gesellschafter ihres Unternehmens sind. Darüber hinaus ist die Eu als Rechtsform relativ kosten- und aufwandsarm. Negativ beurteilt werden muss die persönliche Haftung des Unternehmers.
Investoren können sich an einem Einzelunternehmen beteiligen, ohne Kompetenzen an der Geschäftsführung zu erhalten. Solche Kapitalgeber nennt man stille Gesellschafter.

Zurück zu Personengesellschaften