06 Okt 2010

Beitragsbemessungsgrenze

0 Kommentare

Als Beitragsbemessungsgrenze (BBG) wird in Deutschland die Einkommensgrenze zur Bemessung des Höchstbeitrags zu den jeweiligen Sozialversicherungen bezeichnet. Liegt das Einkommen des Versicherten oberhalb der Beitragsbemessungsgrenze, wird von dem die Beitragsbemessungsgrenze übersteigenden Teil des Einkommens kein zusätzlicher Beitrag erhoben.

Seit 2003 muss in der gesetzlichen Krankenversicherung zwischen der Beitragsbemessungsgrenze und der Versicherungspflichtgrenze unterschieden werden.

Übersicht Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung und Krankenversicherung:

Gesetzliche Rentenversicherung Gesetzliche Krankenversicherung
Jahr West Ost Beitragsbemessungsgrenze
2008 63.600 Euro 54.000 Euro 43.200 Euro
2009 64.800 Euro 54.600 Euro 44.100 Euro
2010 66.000 Euro 55.800 Euro 45.000 Euro
2011 66.000 Euro 57.600 Euro 44.550 Euro

Zurück

[zum Anfang]

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.