Executive Summary

Die Executive Summary oder auf deutsch “Zusammenfassung” wird zumeist erst ganz am Schluss erstellt. Sie fasst alle relevanten Punkte des Businessplans kurz und knapp für Kapitalgeber zusammen und muss deren Interesse wecken. Bedenken Sie, dass Investoren viele Businesspläne sichten und deshalb oft nur die Executive Summary überfliegen, um so die Idee und die mögliche Rendite einschätzen zu können.

Folgende Elemente des Businessplans sollten in der Zusammenfassung besonders betont werden:

  • Produkt, Dienstleistung – Kundennutzen
  • Relevanter Markt, Marktpotential
  • Fähigkeiten und Kenntnisse des Gründerteams
  • Mögliche Rendite, Umsatz

Die Zusammenfassung des Businessplans sollte nicht mehr als zwei DIN A4 Seiten umfassen und beim flüchtigen Lesen folgende Fragen beantworten:

  • Was sind die langfristigen Ziele des Unternehmens?
  • Was ist das Besondere an Ihrer Idee, wie unterscheidet sie sich zu bestehenden Lösungen?
  • Der Kundennutzen ist enorm wichtig, wird er verständlich dargestellt?
  • Wer und wo sind Ihre Kunden? Welche Zielgruppen sprechen Sie an?
  • Was sind die relevanten Märkte und Branchen für Ihre Gründung?
  • Gründerteam: Welche Erfahrungen, Kenntnisse und Fähigkeiten haben die einzelnen Mitglieder?
  • Welche Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken liegen vor?

Der nächste Abschnitt des Businessplans ist die Beschreibung von Zielen und Profil des Unternehmens.