Chancen und Risiken

Nicht nur Ihnen hilft eine solide Planung der Entwicklung Ihres Unternehmens. Eine fundierte 3-Jahres-Planung untermauert die Ernsthaftigkeit Ihres Vorhabens und sorgt für Glaubwürdigkeit bei Kapitalgebern und (möglichen) Partnern.

Planung ist immer mit Unsicherheit verbunden, weshalb es nun gilt, die getroffenen Annahmen zu finden und zu bewerten. Finden Sie die drei größten Chancen, die die weitere Entwicklung Ihres Unternehmens positiv beeinflussen könnten. Solche Chancen könnten in der Expansion auf neue Märkte liegen, der erfolgreichen Schließung einer strategischen Partnerschaft, der Erschließung zusätzlicher Absatzkanäle, der Marktetablierung oder der Gewinnsteigerung – die Chancen hängen selbstredend von Ihrer Idee, Branche, Strategie und vielem mehr ab. Im nächsten Abschnitt des Businessplans müssen Sie Absatz- und Umsatzzahlen für die ersten drei Geschäftsjahre nach Start darlegen, nutzen Sie dieses Best-Case-Szenario für die optimistische Schätzung Ihrer Zahlen.

Da Sie aber auch ein Worst-Case-Szenario für Ihre Schätzungen benötigen, benennen Sie bitte nun die drei wichtigsten Risiken (Probleme), die in den nächsten drei Jahren eine positive Entwicklung Ihres Unternehmens behindern könnten. Risiken könnten beispielsweise sich verändernde Absatzmärkte sein, neu hinzukommende Konkurrenzprodukte, neue Technologien, politische Veränderungen und Regulierungen, längerfristige Krankheit des Gründers und und und. Achten Sie darauf, sinnvolle und realistische Risiken zu finden. Schließlich sollten Sie kurz formulieren, wie Sie diesen Problemen begegnen.

Für den Fall, dass Sie mit Ihrem Businessplan darauf abzielen, Kapital von Banken (etc.) zu erhalten, sollten Sie noch darauf eingehen, inwieweit Ihnen mehr Kapital bei der positiven Entwicklung des Unternehmens hilft.

Schließlich steht einer der wichtigsten und schwierigsten Abschnitte bevor, die Finanzplanung.