Der optimale Versicherungsschutz für Existenzgründer

Als Existenzgründer haben Sie aus einer Idee ein Geschäftsmodell entwickelt. Sie haben viel Zeit und Arbeit in den Aufbau Ihres Unternehmens gesteckt. Diese Leistung sollten Sie nicht durch fehlenden Versicherungsschutz gefährden, sondern mit den richtigen Gewerbeversicherungen schützen. Denn bereits kleine Fehler oder Ungeschicklichkeiten können große Schadenssummen verursachen. Ein Beispiel: Der Installateur, der eine Dichtung falsch.. weiter →

Der neue Gründungszuschuss

Seit Ende Dezember 2011 ist der alte Gründungszuschuss gegen den Rat vieler Experten abgeschafft bzw. abgeändert worden. Dabei wurden die den Arbeitsagenturen zur Verfügung stehenden Mittel für die Bewilligung des Gründungszuschusses um bis zu zwei Dritteln gekürzt. Die Budgetkürzung bzw. Budgetkappung hat vor allem zwei Folgen: Die einstige Pflichtleistung Gründungszuschuss wird bei ALGI – Empfängern.. weiter →

Wann werden Privatverkäufe bei ebay umsatzsteuerpflichtig?

Wann werden Privatverkäufe bei ebay umsatzsteuerpflichtig? Mit dieser Frage hat sich das Finanzgericht Baden-Württemberg auseinandergesetzt und wie folgt geurteilt: Wer über ebay über einen längeren Zeitraum und mit erheblicher Intensität eine Vielzahl von Gegenständen verkauft, ist gewerblich/unternehmerisch tätig und muss seine Umsätze versteuern („Umsatzsteuerpflichtigkeit von 1.200 über “ebay” getätigten Privatverkäufen innerhalb von dreieinhalb Jahren“, FG Baden-Württemberg Urteil vom 22.9.2010,.. weiter →

KfW – Änderung der Förderprogramme

Neustrukturierung der Gründer- und Unternehmensfinanzierung zum 01.04.2011 Die KfW Förderprogramme KfW-Kapital für Arbeit und Investitionen (054, 055, 064)  und das KfW Startgeld (061) werden zum 01.04.2011 eingestellt bzw. neustrukturiert. Die Änderung sind Teil eines Planes zur Optimierung des derzeitigen Finanzierungsangebots. Die KfW verspricht sich von den Änderungen eine Verbesserungen im Detail, eine Ausweitung der Förderangebote.. weiter →

Änderung der Grenzwerte in der Sozialversicherung zum 01.01.2011

Mit dem am 08.12.2010 veröffentlichtem Bundesgesetzblatt (BGBI 2010) haben sich verschiedene Rechengrößen und Beitragssätze in der Sozialversicherung zum 01.01.2011 geändert: Jahresarbeitsentgeltgrenzen Allgemeine Jahresarbeitsentgeltgrenze(Versicherungspflichtgrenze) in der Krankenversicherung beträgt nun 49.500 €. Die Beitragsbemessungsgrenzen (BBG) Die BBG in der Krankenversicherung beträgt 44.550 € (3.712,50 €/Monat) BBG Renten- und Arbeitslosenversicherung: (Knappschaftliche Rentenversicherung)   Westdeutschland Ostdeutschland Monat 5.500 € 4.800.. weiter →

Liebhaberei

Liebhaberei Liebhaberei  liegt vor, wenn Sie keine Gewinnerzielungsabsicht mit Ihrer selbständigen oder gewerblichen Tätigkeit verfolgen. Gewinnerzielungsabsicht bedeutet aus Sicht des Finanzamts, dass Sie einen  steuerlichen  Gesamtgewinn anstreben und zwar von der Gründung des Unternehmens/ der selbständigen Tätigkeit  bis zur Aufgabe oder Veräußerung des Unternehmens/ der selbständigen Tätigkeit. Liegt Liebhaberei vor,  so bleiben die Verluste ebenso wie die .. weiter →

08 Jan 2011
0 Kommentare

Steuerberatungskosten

Steuerberatungskosten Steuerberatungskosten umfassen alle Aufwendungen, die in sachlichem Zusammenhang mit dem Besteuerungsverfahren stehen. Hierzu zählen neben den Kosten für einen Steuerberater, Aufwendungen für Steuerfachliteratur und sonstige Hilfsmittel (z.B. Software). Zu den Steuerberatungskosten gehören auch Nebenkosten (BFH vom 12. Juli 1989, BStBl II S. 967), wie Fahrtkosten zum Steuerberater und Unfallkosten auf dem Weg zum Steuerberater… weiter →

28 Dez 2010
0 Kommentare

Progressionsvorbehalt

Progressionsvorbehalt weiter →

Mini-GmbH

Die Mini-GmbH ist ein umgangssprachlicher Ausdruck für die Unternehmergesellschaft. Sie wird auch als 1-Euro-GmbH bezeichnet.  Zurück weiter →